Hamburger Forum für 
Völkerverständigung und weltweite Abrüstung e.V.
letzte Änderung: 27.11.2016

Aktionen und Stellungnahmen der bundesdeutschen Friedensbewegung:

  • Samstag, den 3., und Sonntag, den 4. Dezember 2016, 23. Friedensratschlag 2016 in Kassel
    Für Frieden, Abrüstung und soziale Gerechtigkeit:

    • Rassismus und Nationalismus entgegentreten
    • Deutsche Kriegs- und Aufrüstungspolitik stoppen
    • für Verhandlungslösungen
    Weitere Informationen und Programm: www.friedensratschlag.de - Flyer zum 23. Kasseler Friedensratschlag

  • Samstag, den 26. November 2016, 11-17 Uhr, Aktionskonferenz Stopp Ramstein
    Wie kann Ramstein 2017 aussehen? Viele Ideen wurden geäußert, gesammelt und in örtlichen Initiativen diskutiert. Jetzt ist es Zeit zu beraten, was wir 2017 gemeinsam und solidarisch gestalten wollen.
    Ort: Gewerkschaftshaus (Willy Richter Saal), Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, 60329 Frankfurt am Main
    Kampagne Stopp Ramstein

  • Samstag, den 8. Oktober 2016, Friedensdemonstration in Berlin:
    • Kooperation statt NATO-Konfrontation
    • Abrüstung statt Sozialabbau
    • Fairer Welthandel statt TTIP und CETA
    Veranstalter: Bundesausschuss Friedensratschlag, Kooperation für den Frieden, Berliner Friedenskoordination
    Weitere Informationen: www.friedensdemo.org
    Wir fahren von Hamburg mit dem Bus nach Berlin: Abfahrt: 7.15 Uhr, Hauptbahnhof, Kirchenallee ? Rückfahrt gegen 17 Uhr
    Kosten: ca. 22 Euro pro Person: Wer genug hat, gibt mehr, wer weniger hat, so viel sie oder er kann!
    Karten über Wolfgang Kirstein: wolfgang.kirstein.hh@web.de oder Tel.: 040 551 38 91 - Flugblatt des Hamburger Forums

  • Gemeinsame Unterschriftenaktion der Kooperation für den Frieden und des Bundesausschuss Friedensratschlag
    Nein zur Bundeswehr in Syrien! Nein zum Krieg! Nicht in unserem Namen! Ja zu zukunftsweisenden zivilen Lösungen!
    Krieg löst keine Probleme, verschärft sie und tötet täglich - auch in Syrien. Auch die Bundeswehr beteiligt sich hier an einem Krieg, der auch überregional umfassende Vernichtung mit sich bringen kann. Der Einsatz der Bundeswehr in Syrien ist politisch falsch, moralisch unverantwortlich, verfassungs- und zudem völkerrechtswidrig.
    Aufruf - bitte unterschreibt, leitet ihn weiter und/oder sammelt Unterschriften

  • Donnerstag, den 18. Februar 2016, 19 Uhr, Informationsveranstaltung: Krieg beginnt hier!
    Militärische Aufklärung ist Beihilfe zum Mord - Keine Aufklärungsdrohnen nach Jagel!

    mit Lühr Henken (Bundesausschuss Friedensratschlag)
    Ort: Ristorante Pizzeria Sole Mio, Bundesstraße 37, 24878 Jagel
    Vor dieser Veranstaltung findet am 18.2.2016 ab 16.00 Uhr die nächste Mahnwache vor dem Fliegerhorst statt.
    Weitere Informationen im Flugblatt zur Veranstaltung (als Kopiervorlage geeignet).

  • Samstag, den 30. Januar, ab 11.57 Uhr = 3 Minuten vor 12, Mahnwache mit Kundgebung: Nein zum Krieg gegen Syrien! - Militärische Aufklärung ist Beihilfe zum Mord
    Bringt Fahnen, Transparente und Gestaltungsideen mit.
    Ort: vor dem Fliegerhorst in Jagel
    Weitere Informationen im Flugblatt (als Kopiervorlage geeignet).

  • Aufruf zur Friedensdemonstration in Berlin am 10. Mai 2015: 8. Mai 2015 - 70 Jahre "Tag der Befreiung": Nein zu Krieg und Faschismus - Für eine Politik der Verständigung und friedlichen Konfliktlösung
    Organisatoren: Berliner Aktionsbündnis "70 Jahre Tag der Befreiung". Diese Demonstration findet mit dem Beschluss der Aktionskonferenz des Friedenswinters in Frankfurt a.M. auch bundesweit Unterstützung. Das Hamburger Forum ruft zur Teilnahme auf. Der Aufruf kann von Organisationen (nicht Einzelpersonen) unterstützt werden.

  • Die Waffen nieder in der Ukraine! Stoppt die NATO!
    Der Bundesausschuss Friedesratschlag ruft auf zu Aktionen am Samstag, 31. Mai 2014
    Aufruf - Zugang zum umfangreichen Ukraine-Dossier


  • Nicht Russland, der Westen ist das Problem!
    Stellungnahme des Bundesausschusses Friedensratschlag zur bedrohlichen Entwicklung in und um Ukraine, 9. März 2014:
    Link zum PDF-Dokument


  • "Uranmunition ächten" ? Eine Petition an Bundesregierung und Bundestag
    ICBUW-Deutschland ? Koalition zur Ächtung von Uranwaffen ? Bitte Petition hier herunterladen, kopieren und Unterschriften sammeln!

  • Bundesweite Kampagne gegen Drohnen ins Leben gerufen!
    Anfang März 2013 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Friedens- und Bürgerrechtsbewegungen in Hannover, um über ein gemeinsames Vorgehen gegen die Ausrüstung der Bundeswehr mit unbemannten, bewaffneten Drohnen (sog. Kampfdrohnen) zu beraten. Anlass dazu gaben die in letzter Zeit sich häufenden Überlegungen aus Regierungskreisen zur Anschaffung dieser neuen Waffen. Die Teilnehmenden sprachen sich ?gegen die Etablierung von Drohnentechnologie für Krieg, Überwachung und Unterdrückung? aus und formulierten den Appell Keine Kampfdrohnen!, dem sich bereits in wenigen Tagen über 60 Organisationen und Initiativen anschlossen. Weitere Informationen über folgenden Link: www.drohnen-kampagne.de